Produktionsfläche verdoppelt

680 m² groß und 8 m hoch ist die neue Produktionshalle, die Ende Mai 2014 bei der LK Metallwaren GmbH, Niederlassung Weißandt Gölzau eingeweiht wurde. Die Voraussetzung für die Erweiterung der Produktionsfläche war, dass das Unternehmen auch in Zukunft wachsen kann.

Darauf verwies Geschäftsführer Ferdinand Ehard bei seiner Ansprache. Er dankte allen, die am Bau mitgewirkt haben. Ebenfalls dankte er der Stadt Südliches Anhalt für die unbürokratische Baugenehmigung. Vor eineinhalb Jahren sei entschieden worden, die Niederlassung Weißandt Gölzau weiter auszubauen. Alles verlief sehr zügig. Im Oktober 2013 begannen die Bauarbeiten. Der milde Winter habe sich auf die Fertigstellung günstig ausgewirkt. „Mit dem Neubau setzen wir ein Zeichen, die Arbeitsplätze hier am Standort zu sichern und neue zu schaffen", sagte der Geschäftsführer.

Die Produktpallette umfasst effiziente Hallenheizungsanlagen, Schallschutzkabinen, Anlagen zur Aufbereitung von Industrieabwässern und Prozesslufttechnische Anlagen. In Weißandt Gölzau selbst, entstehen Komponenten von Heizgeräten für Prozesslufttechnik, dezentralen Lüftungsanlagen sowie Leichtflüssigkeitsabscheider. Die derzeitige Mitarbeiterzahl von 16 Mitarbeitern in der Niederlassung Weißandt Gölzau wird um zwei Schweißer demnächst steigen.