Lüftungsanlage REKU

Die Lüftungsanlage mit Wärmerückgewinnung und einer Rückwärmezahl von bis zu 84%!

Lüftungsanlage REKU 10
Lüftungsanlage REKU 7/73

Die dezentrale Lüftungsanlage REKU ist mit einem Kunststoff- oder Aluminium-Wärmetauscher (Rekuperator) ausgestattet. Mit dieser innovativen Wärmerückgewinnung wird aus der von Ihrer Halle abgesaugten Hallenluft bis zu 84 % an kostbarer Energie rückgewonnen.

Hierdurch ist eine Nacherwärmung der angesaugten Außenluft nur im geringen Umfang erforderlich. Das schont die endlichen Ressourcen und wirkt sich schonend auf Ihren Geldbeutel aus.

Die Amortisierung der Hallenlüftungsanlage REKU ist somit schnell erreicht.

Die Förderung der Luft erfolgt über direkt angetriebene EC-Ventilatoren. Für die Nacherwärmung der Zuluft kann ein Pumpenwarmwasser-, oder ein Elektroheizregister je nach Wunsch eingesetzt werden.

Zu- und Abluftanlagen – einsetzbar auch bei schadstoffhaltiger Luft

Der Zu- und Abluftstrom wird bei diesem System nicht vermischt. So lässt sich auch schadstoffbelastete Prozessabwärme ohne Probleme nutzen.

In der Außenluftansaugung sind F7 Filter und in der Abluft M5 Filter verbaut. Bei mit Aerosolen belasteter Luft kann optional ein vorgeschalteter Metallgestrick-Filter in der Abluft die Verschmutzung der Lüftungsanlage REKU verhindern und gleichzeitig die Umwelt schützen. 

Die dezentrale Lüftungsanlage REKU ist mit einem Kunststoff- oder Aluminium-Wärmetauscher (Rekuperator) ausgestattet. Mit dieser innovativen Wärmerückgewinnung wird aus der von Ihrer Halle abgesaugten Hallen- luft bis zu 84 % an kostbarer Energie rückgewonnen.

Hierdurch ist eine Nacherwärmung der angesaugten Außenluft nur im geringen Umfang erforderlich. Das schont die endlichen Ressourcen und wirkt sich schonend auf Ihren Geldbeutel aus.

Die Amortisierung der Lüftungsanlage REKU ist somit schnell erreicht.

Die Förderung der Luft erfolgt über direkt angetriebene EC-Ventilatoren.Für die Nacherwärmung der Zuluft kann ein Pumpenwarmwasser-, oder ein Elektroheizregister je nach Wunsch eingesetzt werden. 

Zug- und staubfreie Luftverteilung

Die Verteilung der Zuluft erfolgt über einen thermisch geregelten Ausblaskopf oder Kanalanlage bzw. ein textiles Luftleitsystem.

Für den Sommerbetrieb ist die Lüftungsanlage mit einer Bypass-Steuerung ausgerüstet. In diesem Fall wird die Wärmerückgewinnung umfahren und ungeheizt belüftet. Eine zusätzliche Aufheizung der Zuluft wird so ausgeschlossen. 

Kühlung

Zur Klimatisierung kann ein entsprechendes Register mit Kaltwasser oder Kältemittel (Verdampfungsprozess) gespeist werden. Als Kälteerzeuger dient ein Kaltwassersatz oder eine Wärmepumpe. Hierdurch ergibt sich eine konstante und angenehme Hallentemperatur. 

Anpassung der Luftleistung

In der Standardausführung läuft die Anlage mit zwei frei programmierbaren Lüftungsstufen. Optional regelt sich die Luftleistung bedarfsgerecht. So wird der Betriebspunkt automatisch nach Temperatur, Luftfeuchte oder CO2-Gehalt geändert. Des Weiteren ist eine Fernsteuerung per LAN-Anbindung möglich.

Die Lüftungsanlagen REKU übererfüllen die geforderten 70% (bezogen auf den Wirkungsgrad) im EEWärmeG bei weitem. 

Dezentrale Montage auf dem Dach oder an der Wand

Die Lüftungsanlage REKU wird auf der bauseitig angefertigten Tragkonstruktion mit einem Kran auf das Dach aufgesetzt und verschraubt. Das Lüftungssystem kann auch an der Seitenwand installiert werden. Über Dach erfolgt die Wartung und der Filterwechsel einfach über Revisionstüren. 

Lüftungsanlage REKU an der Seitenwand installiert

Einsatzbereiche

Die Lüftungsanlage REKU eignet sich zur Be- und Entlüftung von Industrie- und Gewerbehallen, als auch für Betriebe bei denen aus produktionsbedingten Gründen ein stetiger Luftaustausch erforderlich ist.

Praxisbeispiel: Produktionshalle

Max Bögl, Transport und Geräte GmbH & Co. KG, Sengenthal

Nutzungsart Anlagenanzahl und Typ
Komponentenfertigung 34 Stück REKU 13
für Windenergieanlagen 7.600 / 13.200 m³/h


Hallenabmessungen:
Halle 11.2: 68,9 x 34 x 12 m
Halle 13.2: 72 x 32,7 x 14,7 m
Halle 14.2: 123 x 26 x 14,7 m
Halle 15: 132 x 34 x 17 m
Halle 16: 132 x 34 x 17 m


Luftvolumenstrom ges.:
Halle 11.2: 30.400 / 52.800 m³/h
Halle 13.2: 22.800 / 39.600 m³/h
Halle 14.2: 38.000 / 66.000 m³/h
Halle 15: 98.800 / 171.600 m³/h
Halle 16: 68.400 / 118.800 m³/h


Luftwechsel bei Gesamtluftleistung
Halle 11.2: 1,88 fach/h
Halle 13.2: 1,14 fach/h
Halle 14.2: 1,14 fach/h
Halle 15: 2,26 fach/h
Halle 16: 1,56 fach/h


Besonderheiten der Anlagen
· Prozesswärme nutze durch rekuperative Wärmerückgewinnung
· 3,8 m² Filterfläche in der Abluft
· motorisch geregelte vierseitige Strahlmündung

Praxisbeispiel: Produktionshalle

Pentacon, Dresden

Nutzungsart
Schleif- und Fräszentren für Automotive Bereich


Anlagenanzahl und Typ
2 Stück REKU 9
5.200 / 9.200 m³/h


Installierte Hallenleistung
700 kW (Produktionshalle
350 kW (Lagerhalle)



Luftvolumenstrom ges. Luftwechsel
10.400 / 18.400 m³/h 1,9 fach/h / 3,4 fach/h


Hallenabmessungen:
Produktionshalle: 33 x 24 m
Hallenhöhe: 6,8 m


Besonderheiten der Anlagen
Prozesswärme nutze durch rekuperative Wärmerückgewinnung
Ölaerosole mit Metallgestrickfilter herausfiltern
textiles Luftleitsystem

REKU im Überblick

  • Wirkungsgrad bis zu 84 %
  • kompakte Bauweise
  • Dach- oder Wandmontage
  • hohe Betriebssicherheit und geringe Wartungskosten
  • niedrige Betriebskosten