Schallschutzkabinen

Schallschutzkabinen dämmen den Lärm an der Quelle

Das beste Mittel gegen hohe Lärmbelastung ist es, den Schall direkt an der Quelle, wie zum Beispiel an der Maschine, zu reduzieren. Eine Maßnahme ist die Umhausung  mit einer kompletten, Schallschutzkabine, die den Lärm besonders effektiv vom übrigen Raum trennt. Dazu werden die Wand- und Deckenelemente aus Stahlblech zusätzlich mit Mineralwollfüllung isoliert, die so den nach außen dringenden Geräuschpegel deutlich verringern. Je nach Einsatz der Maschine werden bei Lärmschutzkabinen auch Vlies- oder Folienabdeckungen als Rieselschutz oder als Abschirmung vor Feuchtigkeit und Ölnebel eingesetzt.

Mit raumhohen Schallschutzwänden, massiv oder in Sandwich-Bauweise, sind die Mitarbeiter ebenfalls wirksam vor Lärm geschützt. Wenn nötig können Schallschutzverglasungen integriert werden.

Schallschutz Referenzen

Schallschutzkabinen mit Schallschutzverglasung für Getriebe-Prüfstände und Leitstand
Schallschutzkabine mit Teleskop-Schiebetüren
Lärmschutzhaube an Flechtmaschinen
Schallschutzkabine mit Schiebetüren für eine Presse
Schallschutzkabine für Blockheiz-Kraftwerk (BHKW)
 

Schallschutz im Überblick

  • Selbsttragende Sandwich-Bauweise, oder
  • robuste Gesamtbauweise mit Rahmenkonstruktion
  • demontierbare Schallschutzelemente
  • leichtgängige Flügel, Schiebe- oder Hubtüren
  • Schallschutzisolierte Verglasung
  • schnelle Montage und Demontage
  • bewertetes Schalldämm-Maß Rw= 40 dB bei nur 50 mm Wandstärke
  • verschiedene Sondereinbauten wie Entlüftung, Ventilatoren oder Filter möglich
  • Klimatisierung
  • erweiterungsfähige Ausführung