Rückblick auf über 150 Jahre Unternehmensgeschichte

1862
Gründung der Fa. Leonhard Kolb (Spezialfabrik für Eisenbahnlaternen)

1960
Gründung des Geschäftsbereich „Hallenheizung“ (Rheinland-Warmlufterzeuger)

1976
Aus Leonhard Kolb entsteht LK-Metallwaren GmbH

1978
Gründung des Geschäftsbereich „Industrieller Schallschutz“

1980
Gründung des Geschäftsbereich „Wasseraufbereitung“

1989
Umzug von Nürnberg nach Schwabach in die neue Produktionsstätte
mit einer Hallenfläche von 3.500m²

1990
Eröffnung der Niederlassung in Weißandt Gölzau

1993
Erweiterung des Standorts "Schwabach" um weitere 3.500m² Produktionsfläche

2000
Zertifizierung DIN EN ISO 9001

2004
Weiterer Ausbau der Prozesswasseraufbereitung/Kreislaufführung

2007
Aufnahme industrielles Betreiber-Model im Geschäftsbereich „Wasseraufbereitung“

2010
Aufnahme von regenerativer Energiegewinnung im Geschäftsbereich „Hallenheizung“

2011
Markteinführung des neuentwickelten dezentralen „Rheinland“
Warmlufterzeugers mit innovativer dezentraler Brennwerttechnologie  im GF „Hallenheizung“

2012
Aufnahme von Prozesslufttechnischen Anlagen für Lackier- und Trocknungsprozesse
Markteinführung des neuen „Thermovent-Mischluftverteilers“ im
Geschäftsbereich „Hallenheizung“

2014
Produktionsfläche der Niederlassung "Weißandt Gölzau" um das doppelte erweitert.